Mr. Red Shoes

SEErenaden

Musikalische Bilder in piano und forte

Seit der Vollblutmusiker Claus Debusman auf allen Meeren dieser Welt kreuzt, komponiert und interpretiert er mit überschäumendem Temperament Melodien von geradezu seelenverwandter Einsicht. Inspiriert durch seine Liebe zur Natur, entstehen Tonkreationen von unverwechselbarer Harmonie. Eine Kreuzfahrt in Musik – weltenfern und nah zugleich – im Zusammenspiel der typischen Geräusche. Eindrücke durch den Wind, die Wellen, Möwen, Menschen und auch Maschinen, die am Tag eingefangen werden und somit die Sinne erfüllen verschmelzen zu einer maritimen Serenade, die Claus Debusman am Abend in eine klangvolle SEErenade verwandelt.

Abenteuer Nordmeer

...alles Reisen beginnt mit Packen – und die Reise packt mich...!

Ich höre den Weißseeadler von linker Uferseite durch den Fjord nach seinem Gelege auf der rechten Seite rufen und wünsche, mich an seine Flügel zu beamen und mit ihm diesen atemberaubenden Blick aus seiner Sicht zu nehmen.

Mein Blick zum Bug der MS EUROPA schliesst den Horizont ein, und das, was die vorbeiziehende Landschaft kreiert, verschwimmt mit einem weissblauen Küstenstreifen aus Eis und seines tiefblauen Wassers.

Kapitän Wolters legt sein Schiff sanft an eine Position, damit die Kreuzfahrer das Eis zu spüren und zu „riechen“ bekommen. Ich – ich will es berühren... jedoch wirkt die Wand erstaunlich weit weg. Überhaupt sind Entfernungen und das Maß der Sicht auf See schlecht abzuschätzen. Alles sieht sowohl nah als auch fern aus. Nur wenn der Vergleich mit einem Menschen oder etwas Vertrautem gegeben ist, lässt er sich einigermaßen bestimmen.

Hier – am Fuße des Hubbartgletschers in Alaska mit sechs Kilometern Breite - ist die Ruhe so laut, dass ich mir wünsche, die an den Himmel aufragende Eisfront möge abbrechen. Minuten vergehen, bis es soweit ist. Beinahe hätte ich es nicht mitbekommen.

DER GLETSCHER KALBT.....!!!!

Die Eiswand rutscht in die Tiefe – in diesem kurzen Moment kracht es, und die Gischt erreicht das Schiff und hebt es ein wenig mit scheinbarer leichter Anstrengung. Niemand lässt sich beim Einatmen dieses Augenblickes stören. Atemlos weiß ich, dass es wohl nichts Ergreifenderes in diesem Moment gibt als dieses Geschehen.

Die Ruhe ist wieder da, und der Fjord hat sich vom Einschlag des Eises befreit und liegt erwartungsvoll seiner Natur bereit zu Füßen.